© 2013 Impex Leiterplatten GmbH. All Rights Reseved.
Metrologie Messmaschine mit CCD Kamera und motorisiertem Achssystem
Home Produkte Gebrauchtmaschinen Dienstleistungen Store Kontakt Über
MESSEN WAR NOCH NIE SO EINFACH…
Bohren Fräsen Laserbohren Laserschneiden
Produktion
Maschinenfähigkeit 100% Messung von Bohrteilen Erstmusterprüfung Serienprüfung mit Sortierung
Messservice
Bohrmaschinen Fräsmaschinen Ritzmaschinen Belichter
Gebraucht- maschinen
Professionelle Berichte und statistische Aufbereitung
Die Report Software „Statistics by Impex“ wurde entwickelt, um aus den verschiedenen Exportformaten der Impex Messmaschinenlösungen professionelle Berichte zu erstellen. Dabei werden die Daten automatisch erkannt und ausgewertet. Nach erfolgreichem Import kann zwischen mehreren Berichttypen gewechselt werden.
Folgende Berichtarten sind derzeit in der Report Software „Statistics“ verfügbar Bohren Gesamtstatistik Bereich A,B,C,D (4-Quadranten Analyse) Gruppenreport AB, CD & AC,BD Echtpositionsanalyse Erstmusterprüfbericht Prozess Genauigkeitsanalyse VDA Erstmusterprüfbericht Quick Scanner Report 3D Loch - bzw. Bump - Analyse
Kennen Sie das Problem dass Ihre Messapplikation nur von sehr gut geschultem Personal bedienbar ist? Durch Umstrukturierungen oder Personalwechsel geht das Wissen verloren und sehr schnell besitzt man zwar ein professionelles Messmittel, nur kann niemand damit entsprechend umgehen. Nun hat Impex Leiterplatten GmbH eine neue Messmaschinenlösung mit dem Namen proX2 entwickelt, wobei der Fokus auf sehr einfache Bedienung gelegt wurde. Trotz dieser simplen Bedienung können hochkomplexe Vermessungen und Konstruktionen in unterschiedlichen Koordinatensystemen durchgeführt werden.
Motorisierte Version der proX2 Die Messmaschine proX2CNC besitzt in X, Y und Z Richtung motorisierte Achsen welche via Joystick oder Trackball oder mittels automatischem Programmablauf gesteuert werden. Somit kann ein Messteil auch ohne Messprogramm sofort und ohne zusätzliche Datensätze vermessen werden. Die Messung kann als Messablauf gespeichert und somit jederzeit automatisch wiederholt werden. Für die automatische Erstellung eines Messprogramms benötigt man eine Zeichnung im DXF Fileformat. Die Messfläche besitzt eine Größe von 635 x 635mm. Für die notwendige Beleuchtung sorgen homogenes Durchlicht und Auflicht, welche natürlich in Kombination benützt werden können.
Bedienung über Touchscreen und automatische Elementerkennung Einfacher kann man eine Messapplikation nicht gestalten. Hier der typische Ablauf: Der Bediener bringt das zu vermessende Objekt ins Kamerabild und tippt am Multi-Touch-Screen auf das Objekt. Sofort erkennt die Software die Kante und auch die Geometrie des Objektes automatisch. Danach zeigt die Applikation das Messergebnis und die Teileansicht aller gemessenen Objekte. Natürlich können komplexe Ausrichtungen des Messteils und somit unterschiedliche Koordinatensysteme erstellt werden. Nur dies gewährleistet korrekte Projektionen und somit korrekte Messergebnisse. Jeder kann ohne aufwändige Schulung sofort losmessen. Es müssen keine komplexen Programmschritte erlernt werden. Einfach einlegen und drauflos tippen.
Komplexe Kantenerkennung im Handumdrehen Nicht jedes Objekt besitzt einen wunderbaren Kantenkontrast. Maschinenbediener waren bis jetzt entweder nicht in der Lage das Objekt zu vermessen oder Sie mussten auf komplizierte Kantenlernmethoden zurückgreifen. Dazu war wieder tiefes Applikationswissen notwendig. Auch dies stellt für den Bediener der neuen proX2 keine große Herausforderung dar. Einfach mit dem Finger am Bildschirm der schwierigen Kante folgen und die Software erstellt ein neues Kantenerkennungswerkzeug.
Erweiterte Konstruktion, Prüfung mit ISO Toleranzen und Messergebnisse in der Teileansicht oder im Kamerabild Erweiterte Konstruktionen mit den bereits gemessenen Elementen sind kein Problem. So entstehen einerseits Projektionen oder neue Nullpunkte, aber auch notwendige Distanzen oder Schnittpunkte. Alle Messergebnisse können mittels ISO Toleranzen auf Maßhaltigkeit geprüft werden. Völlig neu in dieser Branche ist die Möglichkeit die Messergebnisse frei nach Wunsch ins Livebild bzw. in die Teileansicht zu integrieren. Auch hierbei einfach mit dem Finger antippen und die gewünschte Ergebnisart frei am Bildschirm positionieren. Somit hat man im Nu alle Ergebnisse wunderbar dargestellt und kann diese Art von Darstellung drucken oder exportieren. Verwirrende Ergebnislisten ohne Bezug zum Messobjekt gehören damit der Vergangenheit an. Der Export von Ergebnislisten in standardisierte Formate für weitere Verarbeitung oder Statistiken ist natürlich auch möglich.
Messbereich X-Achse  635mm (25 Inch)  Messbereich Y-Achse  635mm (25 Inch)  Kamerasystem  Matrix Farb-CCD Kamera  Objektiv  12x Zoom Objektiv  Kamerabildgröße (Field of View)  1.1x0.9 bis 10.2x8.2 mm (0.04x0.035 bis 0.4x0.32 Inch)  Positionsmessgenauigkeit  ± 10µm (± 0.39 mil)  Messsystemauflösung  0.5µm (0.02mil)  Betriebssystem des Computers  Microsoft Win8  Gewicht  ~ 880kg  Pixelgröße  0.9 - 8µm (0.035 - 0.31mil)  Abmessung der Maschine  LxBxH 2200x1670x1560mm (86.62x65.75x61.4 Inch)  Vergrößerungsstufen  30x bis 250x (zus. Mikroskopobjektiv möglich)  Lichtoptionen  •	Weißes Durchlicht •	Weißes Auflicht •	Weißes koaxiales Auflicht
Technische Daten
PARTNER
Impex Leiterplatten GmbH
Reinigunsmaschinen ACS ACSi